alert icon
Internet Explorer 8 iwird nicht auf dieser Website unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Version des Internet Explorer oder verwenden Sie einen aktuelleren Browser.
Nachricht ausblenden hide icon

Analytische MPC Modulare Plattformkomponenten

Analytische Modulare Plattformkomponenten (MPC)

Analytische Modulare Plattformkomponenten (MPC)

Die analytischen modularen Plattformkomponenten von Swagelok®  beschleunigen Plan- und Konstruktionsarbeiten und erleichtern die Wartung in einer kleinen Plattform. Eine Vielfalt an ANSI/ISA 76.00.02-kompatiblen, oberflächenbefestigten Komponenten, Substraten und , Verteilerdurchflusskomponenten ermöglichen effizientes Prozesanalyse-, Probenbearbeitungs- und Flüssigkeitsverteilungssystem-Design. Weniger O-Ring-Dichtungen als andere modulare Plattformsysteme, erleichtern die Montage und verringern potenzielle Leckstellen. Das im Lieferumfang enthaltene MPC-Systemkonfigurations-Tool vereinfacht die Konponentenauswahl, den Planungsarbeit und die Bestellung.

Specifications

Aufbaukomponenten

  • Werkstoffe Siehe jeweilige Bauteile für medienberührte Werkstoffe.
  • Druck- und Temperaturraten Siehe jeweiliges Bauteil.

Substrat- und Verteilerkomponenten

  • Werkstoffe
    • Dichtungen Kalrez® Fluorkautschuk FPM
    • Medienberührte Teile Edelstahl 316L SS (ASTM A276 oder A479) und Fluorkohlenstoff FPM oder optional Kalrez
    • Dichtungen, MPC- und Montage-Hardware   Siehe Katalog „Modulare Plattformkomponenten (MPC), MS-02-185 (Link)
    • Nicht-medienberührte Werkstoffe: Aluminium (Alloy 2024-T351), mit Eloxalhartbeschichtung) und Edelstahl Serie 300
  • Temperature Range: 20 –  300°F (-6 - 148°C)
  • Working Pressure: 1000 –  2115  psig (68.9 – 145 bar)

Schauen Sie sich unsere am häufigsten verwendeten Produkte an und kaufen Sie diese.

Entdecken Sie, wie Swagelok Produkte auch Ihnen helfen können. Blättern Sie durch unsere Kataloge oder machen Sie ein Vertriebs- und Servicezentrum ausfindig.

"Sichere Produktauswahl: Der Kataloginhalt muss ganz durchgelesen werden, um sicherzustellen, dass der Systementwickler und der Benutzer eine sichere Produktauswahl treffen. Bei der Auswahl von Produkten muss die gesamte Systemanordnung berücksichtigt werden, um eine sichere, störungsfreie Funktion zu gewährleisten. Der Systemdesigner und der Benutzer sind für Funktion, Materialverträglichkeit, entsprechende Leistungsdaten und Einsatzgrenzen sowie für die vorschriftsmäßige Handhabung, den Betrieb und die Wartung verantwortlich.

Achtung: Verwenden Sie niemals Kombinationen mit Ventilkomponenten anderer Hersteller, und tauschen Sie keine Komponenten gegen Teile anderer Hersteller aus.”