alert icon
Internet Explorer 8 iwird nicht auf dieser Website unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Version des Internet Explorer oder verwenden Sie einen aktuelleren Browser.
Nachricht ausblenden hide icon

Blickpunkt Field Engineering: Scott Cookson

Blickpunkt Field Engineering: Wie sich Herausforderungen in Probenahmesystemen schnell lösen lassen

Scott Cookson unterstützt seine Kunden im Osten Australiens und Neuseeland bei sämtlichen Herausforderungen rund um Probenahmesysteme. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie er mit seiner langjährigen Erfahrung langfristige Beziehungen zu Kunden aufbaut.

 

Swagelok Blog (SB): Hallo Scott! Schön, dass Sie sich heute Zeit für uns genommen haben! Erzählen Sie uns doch ein wenig über Ihre Anfänge in der Branche.

 

Scott Cookson: Mein Vater war als Ingenieur im Bergbausektor tätig. Als Kind war ich immer fasziniert davon, wenn er von der Arbeit erzählt hat. Er war ein unglaublich intelligenter Mensch und immer mein großes Vorbild.

Im Alter von 18 Jahren habe ich eine Vertriebsausbildung in der Autoteileindustrie angefangen. Dabei stellte sich schnell heraus, dass ich nicht nur ein gewisses Verkaufstalent besitze, sondern dass mir auch komplexe technische Zusammenhänge liegen – ähnlich wie bei meinem Vater. Später habe ich dann eine vierjährige Lehre zum Werkzeugmacher absolviert. Hier stellte ich wiederum fest, dass mir der Kontakt zu den Kunden fehlte. Nach mehreren unterschiedlichen Jobs habe ich dann vor etwa 10 Jahren bei Swagelok die perfekte Kombination gefunden: Hier kann ich sowohl mein technisches Wissen anwenden als auch direkt mit den Kunden zusammenarbeiten.


„Kleine Siege geben ein gutes Gefühl und tägliche Erfolge sorgen für eine hohe Motivation. Aber wirkliche Befriedigung verschafft mir vor allem die langfristige Perspektive.“



SB: Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?

Scott: Ich arbeite in erster Linie gemeinsam mit unseren Kunden daran, technische Herausforderungen in ihren Probenahmesystemen zu lösen. Ich helfe ihnen dabei, fundierte Entscheidungen zur Auslegung einer Anlage zu treffen oder mit geeigneten Maßnahmen die Gesamtleistung ihrer Fluidsysteme zu steigern. Ich stehe für technische Anfragen zur Verfügung und finde Lösungen für komplizierte anwendungsbezogene Fragen, die sich bei unseren Kunden stellen. Ich bin zudem für den Vertrieb unserer Analysentechnik zuständig. Hier baue ich im direkten Kundenkontakt Beziehungen auf, um in unseren Kompetenzfeldern eine optimale Kundenerfahrung zu erzielen.

SB: Was gefällt Ihnen an Ihrer Rolle am besten?

Scott: Mit gefällt die familiäre Atmosphäre unseres Vertriebs- und Servicezentrums sehr gut, das fast schon mit einem Kleinunternehmen vergleichbar ist. Gleichzeitig stärkt uns Swagelok als Konzern den Rücken. In meiner Laufbahn habe ich bereits bei großen Unternehmen und in kleinen inhaber- bzw. betreibergeführten Betrieben gearbeitet. Hier bei Swagelok finde ich alle Vorteile perfekt kombiniert. Ich arbeite schon lange eng mit Mike Frost zusammen, der ebenfalls Field Engineer ist. Wir sind inzwischen gute Freunde. Als Mentor hat er mir dabei geholfen, erste Erfahrungen mit Probenahmesystemen zu sammeln.

Ich liebe meinen Job. Ich freue mich jeden Tag darauf, neue Probleme anzugehen und Lösungen für die Systeme unserer Kunden zu entwickeln. Jeden Tag lerne ich etwas dazu – im Austausch mit Kollegen oder bei der Arbeit mit den Kunden. Die ständige Herausforderung begeistert mich Tag für Tag aufs Neue.

 

SB: Können Sie uns ein paar Beispiele für Kundenanforderungen nennen, die Sie in letzter Zeit erfolgreich gemeistert haben?

 

Scott: Die langfristigen Projekte bleiben mir immer besonders im Gedächtnis. So haben wir zum Beispiel in den letzten fünf Jahren mit einem globalen Unternehmen zusammengearbeitet. Das Projektziel bestand darin, die Vorgehensweise zur Probennahme aus Erdgasleitungen anzupassen und das Beste aus den Probenahmesystemen herauszuholen. An diesem Großprojekt war unser Field Engineering Team sowie unser Team für Auslegung und Montage beteiligt. Gemeinsam ist es uns gelungen, enge Beziehungen zu den wichtigsten Ansprechpartnern beim Kunden aufzubauen. Alles in allem haben wir sehr viel Arbeit in das Projekt gesteckt – und das wird sich noch dieses Jahr so richtig bezahlt machen.

Kleine Siege geben ein gutes Gefühl und tägliche Erfolge sorgen für eine hohe Motivation. Aber wirkliche Befriedigung verschafft mir vor allem die langfristige Perspektive – und die Optimierung der Probenahmesysteme großer Betriebe und Anlagen ist häufig eine langfristige Angelegenheit.

SRP: Können Sie uns eine Sache über sich erzählen, die die meisten nicht über Sie wissen?

Scott: Früher war ich ein begeistere Surfer. Das ist übrigens auch eine Leidenschaft, die ich von meinem Vater geerbt habe. Er war die ganze Woche beruflich unterwegs und nur am Wochenende zu Hause. Jedes Wochenende machten wir uns vor Sonnenaufgang auf den Weg, um die besten Wellen Tasmaniens zu finden.

Jetzt aber lebe ich in Melbourne, was sehr viel weiter von der Küste entfernt ist. Zudem habe ich nun zwei Töchter, mit denen ich am Wochenende viel Zeit verbringe. Sie sind meine Inspiration und es ist eine echte Freude, sie aufwachsen zu sehen.

 

SB: Danke, dass Sie sich heute Zeit für uns genommen haben, Scott. Möchten Sie noch etwas hinzufügen?

 

Scott: Ja. Wie ich bereits erwähnt habe, machen mir langfristig angelegte Projekte besonders viel Spaß. In meinen Augen ist es genau das, was Swagelok verkörpert. In meinen ersten Jahren bei Swagelok bot sich mir die Gelegenheit, an einer Senior Sales Conference in Cleveland teilzunehmen. Ich konnte kaum glauben, wie viele Leute ich dort traf, die bereits seit 30 oder 40 Jahren dabei waren. Ich konnte zu diesem Zeitpunkt nicht begreifen, warum man so lange bei einem Unternehmen bleibt. Nach mittlerweile zehn Jahren bei Swagelok verstehe ich das nun sehr viel besser.

Mehr über Field Engineering und andere Services von Swagelok erfahren

In Verbindung stehende Artikel

Industriegassysteme: Reduzierung von Betriebskosten

Lesen Sie hier, wie Swagelok Texas Mid-Coast vor Ort bei einem großen Anlagenbetreiber im Bereich der Petrochemie, die in die Jahre gekommene Gasversorgung und-verteilung analysierte und Potenzial für Kostenersparnisse von über 2 Mio. USD aufdeckte.

Probenentnahmesysteme

Services unserer Swagelok Field Engineers: Verbesserung analytischer Instrumentierung

Firmen weltweit stehen unter immer größerem Druck, trotz zunehmender Qualifikationslücken der Mitarbeiter immer höhere Gewinne zu erzielen. Swagelok Field Engineers unterstützen Sie mit professionellen Schulungen sowie dem Prüf- und Beratungsservice, die Probleme bei Fluidsystemen zu lösen.

Sicherheit in industriellen Fluidsystemen in Öl- und Gasanlagen

Checkliste zur Sicherheit in industriellen Fluidsystemen

Mit diesen Best Practices steigern Sie die Sicherheit Ihrer industriellen Fluidsysteme.