alert icon
Internet Explorer 8 iwird nicht auf dieser Website unterstützt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Version des Internet Explorer oder verwenden Sie einen aktuelleren Browser.
Nachricht ausblenden hide icon

Schulung Werkstoffwissenschaften

Schulung Werkstoffwissenschaften

Schulung Werkstoffwissenschaften

Lernen Sie, die richtigen korrosionsbeständigen Werkstoffe auszuwählen

Zielsetzung

  • Wählen Sie die richtigen Werkstoffe, um Ihre Fluidsysteme leckdicht zu halten und effizienten Betrieb zu gewährleisten.
  • Lernen Sie, wie bestimmte Legierungen korrosionsbeständig sind, wie sich Werkstoffe verhalten und wie sich Industrienormen auf Ihre Werkstoffauswahl auswirken.

Lerninhalt

  • Prinzipien der Werkstoffwissenschaft, Korrosion und andere Faktoren, die sich auf die Werkstoffeigenschaften auswirken
  • Unterschiedliche Arten von Korrosion und wie bestimmte Legierungen Korrosionsschutz bieten
  • Auswahl der optimalen Werkstoffe für anspruchsvolle Anwendungen basierend auf den Druck- und Temperaturraten, Korrosionsrisiko und in Übereinstimmung mit geltenden Vorschriften.
  • Auswahl der richtigen Werkstoffe bei Sauergaskorrosion und NACE-Standards
  • Wichtige Konzepte zur Zusammensetzung und dem Verhalten von Werkstoffen, darunter auch eine sehr detaillierte Einsicht in Metalle und mikrostrukturelle Eigenschaften sowie mechanische Eigenschaften von Werkstoffen

Wer sollte daran teilnehmen

  • Ingenieure, Manager, Supervisor, Käufer oder Einkäufer, technische Mitarbeiter und alle, die am Werkstoffauswahlprozess beteiligt sind.
  • Er eignet sich als Einstiegskurs oder zur Auffrischung für erfahrene Fachleute.

Kursdauer

1 Tag

Anmeldung

Senden Sie eine E-Mail an FieldServices@swagelok.com um eine private Schulung an Ihrem Standort zu planen. Ihr autorisiertes Vertriebs- und Servicezentrum wird Ihnen alle Details zukommen lassen.

Ihre Schulungsleiter

Gerhard Schiroky arbeitet seit 2000 für Swagelok und ist dafür verantwortlich, Kunden bei der Suche nach Lösungen für ihre Werkstoffanforderungen zu helfen und Chancen für wertschaffende Lösungen zu erkennen. Er hat die Rolle von Legierungsbestandteilen bei der Korrosion von geschweißtem, hochreinen Edelstahl 316 untersucht. Schiroky verfügt über fundiertes Wissen zu den Standards und Standard-Spezifikationen in der Werkstoffindustrie. Er vermittelt Kunden regelmäßig das Verständnis des internationalen NACE MR0175/ISO 15156 Standards zur Auswahl von Werkstoffen für Sauergas-Anwendungen. Er entwickelt Pläne für verbesserte und neue Legierungen, aus denen zukünftige Fluidsystemkomponenten hergestellt werden könnten. Schiroky hat in Werkstoffkunde und Maschinenbau der University of Utah promoviert.. Er hat zahlreiche Beiträge zu verschiedenen Themen verfasst, darunter auch Edelstahl 316, Korrosion, die Auswirkungen der Leigierungszusamensetzung, Fluiddynamik und Werkstoffwissenschaften und wurde in mehr als 20 Patenten namentlich erwähnt.